Pilgern am Goldenen Samstag von Rauris nach Embach – Maria Elend am 11. Oktober 2014

Schon zeitig in der Früh versammelten wir uns in der Michaelskapelle und wurden dort mit dem Pilgersegen vom Rauriser Pfarrer J. H. Fuchs auf den Weg nach Embach verabschiedet. Nach einer kurzen Vorstellrunde beim „Denkmal der Gegensätze“ führte uns der Weg über Wiesen- und Treppelsteige sowie auf der Asphaltstraße nach Embach. In der Kirche zelebrierten Pfarrer Oswald Scherer, der uns von Rauris weg begleitete, sowie Pfarrer Fuchs zusammen mit uns Pilgern und Besuchern aus der Umgebung eine eindrucksvolle Eucharistiefeier, wobei manche persönliche Bitte zu Gott vorgebracht wurde.
Danach führte uns der Weg hinauf zur Kapelle Maria Elend, wo Marienlieder und die Marien-Litanei gesungen wurden. Nach einer kräftigenden Pilgersuppe auf der gemütlichen Gasthausterrasse ging´s bei Sonnenschein zurück nach Rauris, wo der Tag in der Kirche seinen Ausklang fand.
Als Teilnehmer aus dem Lungau waren wir beeindruckt von dem gut organisierten Bittgang, angeführt von Claudia Huber als ausgebildete Pilgerbegleiterin. Impulse, Gedanken wurden gelegentlich eingestreut und regten zum Nachdenken an. Es war sehr beeindruckend, in einer Gruppe von netten, fröhlichen Menschen diesen Tag zu erleben.

Liebe Grüße aus dem Lungau, Adolf und Anni

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.