Sa., 4. bis Pfingstmo., 6. Juni 2021 PFINGSTEN VERLEIHT FLÜÜÜÜGEL Am Marienweg durch Tirol und den Pinzgau Über Berg und Tal nach Hochfilzen und Maria Kirchental

Diese Tage gehen wir am Pinzgauer Marienweg von Salzburg über Tirol nach Salzburg. Diesmal werden auch ein paar Höhenmeter auf uns warten, aber alle gut machbar und ohne alpine Kenntnisse begehbar. Wir beginnen in Zell am See, werden einen zweiten bekannten Tourismusort als Etappenziel ansteuern und wagen uns dann zu den Tirolern.  Der Römersattel führt uns dann wieder in den Pinzgau und wir erreichen unser Ziel, den „Bergkristall unter den Wallfahrtskirchen“, in Maria Kirchental.

Versteckte und bekannte Sehenswürdigkeiten, besondere Menschen und ihre Geschichte(n), Sagen und Legenden werden wir erfahren bzw. erleben.

Texte, Gespräche, Hinweise werden unseren „Draht nach oben“ wieder stärken!

Termin:
Beginn        Samstag, 4. Juni 2022 08.45 Bahnhof Zell am See
Ende            Pfingstmontag, 6. Juni 2022, ca. 16.30 Uhr Wallfahrtskirche Maria Kirchental

Wanderzeiten:
Ca. 4 bis 6 Stunden, Pausen, Impulse ca. 2 Stunden

Schwierigkeit:
1 bis 3, 10 Minuten 4          Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwierig)

Anmeldung:
Bitte bis Mittwoch, 25. Mai 2022
Geistliches Zentrum Embach, 0676/87466924, info@geistliches-zentrum.at oder
bei mir (s.u.)
Maximal 7 Teilnehmer*innen

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherung obliegt den Teilnehmer*innen

 Kosten:
€ 70,– bis 90,–, je nach An- und Abreise, Einzelzimmer, Mittagsjause bzw. Mittagessen, Kaffee

 Beitrag:
Spende an mich nach Deiner Zufriedenheit für Vorbereitung, Organisation, Leitung, Begleitung, Texte und Nachbetreuung
(höre in Dich, ein Richtwert könnte € 30,– pro Tag sein, aber auch mehr oder weniger passt)

Packliste, Tipps: Schicke ich Dir gerne zu!
Hermann Muigg-Spörr MenschenBegleiter hermann@muigg-spoerr.com

Embach 90, A 5651 Lend
+43 (0)664 1986 884
Facebook, whatsapp, instagram
https://hermann-muigg-spoerr.jimdofree.com
https://wertvollwandern.webnode.at

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.